Gemeinde STADUM

Stadumer Wappen


Wappenbeschreibung
Seit April 1980 besitzt die Gemeinde ein eigenes Wappen und seit 1991
eine Gemeindefahne.

Die amtliche Beschreibung des Wappens lautet:
In Blau auf silbernen, mit einem widersehenden, springenden roten Wolf
belegten Dreiberg drei mit ihren Ästen ineinander
verschlungene silberne Laubbäume.

Das Wappen,  
stellt die Naturlandschaft, die Geschichte und Zugehörigkeit zum Land 
Schleswig-Holstein dar.

Die Landesfarben
 
Blau, Silber (Weiß) und Rot bilden das farbliche Grundmuster des Wappens.
Der Dreiberg
,
steht für den Langenberg, der die Naturlandschaft Stadums überwiegend bestimmt.
Der springende Wolf
,
weist auf die Bedeutung des Gutes Fresenhagen für Stadum seit dem 15. Jahrhundert hin.
Die drei Bäume,
 über dem Dreiberg weisen zum einen auf Holz in der Bedeutung von Wald auf den 1974 eingemeindeten Ortsteil Holzacker hin. Zum anderen sind sie in heraldischer Stilisierung 
der Hinweis auf die historischen Krattwälder vor der Aufforstung des 
Langenbergs und seiner Umgebung.

Der springende Wolf, ist das Wappentier der langjährigen Besitzer
Fresenhagens, der Familie von der Wisch.
( Die Familie v. d. Wisch war 173 Jahre lang, von 1496 – 1669 Besitzer auf Gut Fresenhagen. Sie herrschte mit adeliger Gewalt über die Bewohner Stadums und Holzackers. Bis 1796 blieben die Bewohner Stadums und Holzackers Leibeigene des Fresenhagener Adels.)


06.07.2016                     © 2001 Langer/Knudsen                   Home