Gemeinde STADUM

Holzacker-Knorburg 


Freiwillige Feuerwehr
Holzacker
Knorburg

 
 Zurück



Ehrung: Volker Remus durch Wehrführer Birger Breckling und Uwe Siewers.
 

Jahreshauptversammlung der Freiwiligen Feuerwehr Holzacker/Knorburg 2016.
Seit dem Jahr 1880 gibt es die Freiwillige Feuerwehr Holzacker/Knorburg. Allen Widrigkeiten zum Trotz hat sie sich in den 135 Jahren ihres Bestehens stets auf der Höhe ihrer Zeit gezeigt. So war es auch bezeichnend, das zur Generalversammlung 2016 alle aktiven Mitglieder der Truppe am 28.01.in Kühls Gasthof Stadumwadt anwesend waren. Wehrführer Birger Breckling begrüßte die Anwesenden, und besonders Amtswehrführer Oliver Jacobsen, Gemeindewehrführer Dirk Sönksen und den stv.Stadumer Bürgermeister Kai Jessen. Er erläuterte in seinem Jahresbricht, dass in 2015 neben 12 Übungsdiensten die Wehr auch dreimal nach Alarmierungen ausrückte. Einmal hatte es sich allerdings um einen Fehlalarm gehandelt. Nach dem insgesamt positiven Kassenbericht durch Kassenführer Oliver Metzler konnte der Vorstand einstimmig entlastet werden. Sichtlich erfreut zeigte sich der Wehrführer nach der Aufnahme von drei neuen Mitgliedern. Danach zählt die Wehr nun 20 aktive Mitglieder. Im Zuge einer Satzungsänderung wegen eines Erlasses des Innenministeriums, habe die Satzung auf den neuesten Stand gebracht werden müssen. Die geänderte Satzung wurde einstimmig angenommen. Wie in jedem Jahr waren auch 2015 bei vielen gesellschaftlichen Aktionen wie z.B. beim Biikebrennen und bei der Ausrichtung des Winterfestes, wie auch bei diversen gesellschaftlichen Anlässen Kameraden der Wehr gefordert, berichtete Birger Breckling weiter. Er sagte auch, dass die Wehr nach der Gewöhnung an das neue „gebrauchte“ Feuerwehrfahrzeug und der bevorstehenden Einweisung in den Digitalfunk, allen gegenwärtigen, dienstlichen Anforderungen voll gerecht werde. Für 25 jährige Zugehörigkeit zur Wehr wurde sodann Volker Remus geehrt. Mit Ihren Grußworten dankten dann die Gäste für die geleistete Arbeit und die Bereitschaft aller Mitglieder der Wehr, ehrenamtliche Arbeit zum Wohle der Menschen in ihrer Gemeinde zu leisten.


11.04.2018                     © 2001 Langer/Knudsen                    Home